impetus, verlag- und projektagentur, mag. susanne vorhoferLogo: Impetus Verlag

Habilitationen

HerausgeberIn / AutorIn

  • Univ.-Ass. Mag. Dr. Petra Amann
  • Priv.-Doz. Mag. Dr. Hannes Kaufmann
  • Assoc. Prof. Priv.-Doz. DI Dr techn. Ille C. Gebeshuber

Publikationstitel

  • Die antiken Umbrer zwischen Tiber und Apennin (Petra Amann)
  • Applications of Mixed Reality (Hannes Kaufmann)
  • Nanoscience on Surfaces (Ille C. Gebeshuber)

Projektanlass / Projektziel

Veröffentlichung der Habilitationsschriften.

  • Themenkompetenz
  • Wissensvermittlung - auch außerhalb der "Scientific Community"

Leistungsbezug über impetus

  • Projektkoordination
  • Bild- und Textaufbereitung
  • Layout und Grafik inklusive Feinumbruch bis Druck-PDF

Weitere Informationen

Die antiken Umbrer zwischen Tiber und Apennin (Petra Amann)
Die vorliegende Habilitation entspringt dem besonderen Interesse der Autorin für die Entwicklung der Völkerschaften im vorrömischen Italien, wobei der Begriff die Zeit vor der allgemeinen Romanisierung der Apenninhalbinsel meint. In dieser Phase, die grob das 1. Jahrtausend v.Chr. umreißt, zeichnet sich Italien durch einen besonderen Reichtum an Völkern und Sprachen aus, unter denen die antiken Umbrer im inneren Mittelitalien lange eigenständige Züge bewahrten. So handelt es sich beispielsweise beim längsten bekannten nicht-lateinischen Schriftdokument aus dem antiken Italien um einen umbrischen Text, und zwar um die in mehrfacher Hinsicht interessanten Bronzetafeln von Gubbio. Eine ausführliche Darlegung der historischen und vor allem kulturellen Entwicklung des Volkes von der späten Bronzezeit im 11. Jh.v.Chr. bis zur weitgehenden Romanisierung im 1. Jh.v.Chr. ist Inhalt dieses Bandes. Besonderes Augenmerk wird dabei den über viele Jahrhunderte verlaufenden Einflüssen aus dem kulturell hochstehenden Nachbargebiet der Etrusker geschenkt.

Applications of Mixed Reality (Hannes Kaufmann)
Ein Bestreben des Autors ist die Entwicklung von Mixed Reality Anwendungen, die der Gesellschaft oder speziellen Zielgruppen zu Gute kommen. Dabei umspannt die vorliegende Sammelhabilitation die Arbeiten des Autors der letzten 10 Jahre. Es wird die Entwicklung von Mixed Reality Anwendungen für die Bereiche Mathematik-, Geometrie- und Physikunterricht, Raumvorstellung und 3D Interaktion beschrieben. Bei der Entwicklung von komplexen Mixed Reality Hardware- und Softwareumgebungen entstehen Fragen zur Skalierbarkeit, Robustheit und Stabilität, zum Design und zu den Kosten der verwendeten Technologie. Daraus ergeben sich wiederum wissenschaftliche Fragestellungen und Weiterentwicklungen. All diese Aspekte werden behandelt.

Nanoscience on Surfaces (Ille C. Gebeshuber)
In der Nanotechnologie treffen verschiedenste Wissenschaftsgebiete aufeinander: Physik, Chemie, Materialwissenschaften, Biologie, Medizin und Tribologie. Die vorliegende Sammelhabilitation umspannt die Arbeit der Autorin im Bereich der Rastersondenmikroskopie und der Kieselalgentribologie. Die weltweit ersten rasterkraftmikroskopischen Untersuchungen von lebenden Kieselalgen in natürlicher Umgebung bilden die größten untersuchten Proben (einige Mikrometer). Basierend auf diesen Untersuchungen führt die Autorin das neue Gebiet der Kieselalgentribologie ein. Die weltweiten ersten rasterkraftmikroskopischen Messungen der Interaktion von Proteinen auf Einzelmolekülebene bilden den nächsten Schwerpunkt. Hier beträgt die Größe der untersuchten Objekte nur mehr einige zehn Nanometer. Schlussendlich wird die Interaktion einzelner langsamer Ionen mit atomar flachen Oberflächen beleuchtet (Methode: Rastersondenmikroskopie). Die entstehenden Nanodefekte haben eine Höhe von nur wenigen Nanometern.

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.verlagholzhausen.at